Geschichte

Die Nutzung der Milch von Schafen, Kühen und Ziegen begann erst lange nach der Haltung von Nutztieren zur Fleischversorgung – ungefähr vor 8000 Jahren – im Orient. Damals wurde Milch zunächst getrunken und zu einer Art Quark verarbeitet.

Inzwischen ist die Kuhmilch ein wichtiger Bestandteil in unserem täglichen Speiseplan geworden. Aufgrund der Tatsache, dass Milch Calcium enthält und der Genuss von Milch aufgrund dieser Eigenschaft in der Mitte des letzten Jahrhunderts empfohlen wurde, hat sich eine gigantische Milchwirtschaft entwickelt. Es wurden und werden ständig neue Produkte auf den Markt gebracht, die zu einem Großteil Milch enthalten und die auch genau mit dieser Eigenschaft beworben werden.

Durch die immense Produktion von Milch wird diese „Zutat“ dermaßen günstig, dass viele Hersteller Milchbestandteile in Produkten verwenden, in denen man diese nicht vermutet. Neben Wurstwaren und Zahnpasta werden Milchbestandteile u.a. auch Fertiggerichten, Gewürzmischungen und Medikamenten beigemischt.

Nach der Änderung der Kennzeichnungspflicht (seit November 2005) müssen Milchbestandteile wie Laktose angegeben werden, in der Praxis hat man leider oft genug den Eindruck, dass dies nicht immer genau eingehalten wird. Ich habe z.B. noch nie bei Backwaren eine Angabe darüber gefunden, dass Laktose zur Bräunung der Ware verwendet wurde.

Selbst wenn ein Produkt „eigentlich“ laktosefrei ist, scheinen sich die Hersteller oft diese Aussage nicht zuzutrauen, immer öfter findet man den Spruch „kann Spuren von Milchbestandteilen enthalten“.

 

Other posts

No response to “Geschichte”